Die nächsten Termine...

Lindenwanzeninvasion bekämpft

lindenwanzen 1b In diesem Winter wurden in Vorbachzimmern einige große Kolonien von Lindenwanzen entdeckt. Die kleinen Tierchen kommen ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, haben in den vergangen Jahren aber offensichtlich sehr erfolgreich zum Sprung über die Alpen angesetzt. Sie sind 4 bis 6 mm groß, schwarz-rot gefärbt und ihre Flügel schimmern silbern, wenn sie in großen Kolonien wie ein glänzender Teppich die Stämme und Äste der Linden besiedeln um zu überwintern. Grundsätzlich sind sie nicht schädlich. Aber sie können die Bäume schwächen und für Schädlinge anfällig machen. Manchmal zieht es die Tierchen auch in benachbarte Häuser. Spätestens dann hört auch der Spaß für die meisten Tierfreunde auf. In Vorbachzimmern war es jetzt soweit. Zu Hunderttausenden hatten sie die kleinen Krabbler an Linden am Dorfzentrum und in der Straße „An den Linden“ an besagten Bäumen niedergelassen. Wo normalerweise Rissen die Rinde zieren, war nun ein dicker Strom an Wanzen zu beobachten, die selbst größere Spalten zum Überlaufen brachten.

Die einfachste und auch effizienteste Lösung wäre wohl die chemische Keule gewesen. Aber die passt heute nicht mehr so recht ins Bild. Deshalb hat man hier auf eine bereits erfolgreich zum Beispiel in der Schweiz getestete Alternative zurück gegriffen. Mit Klettergeschirr, Sicherheitseinrichtung und Staubsauger bewaffnet machte sich Sebastian Hauf in die Kronen der Linden und befreite die befallenen Bäume von den kleinen Plagegeistern.

Bleibt zu hoffen, dass er erfolgreich war. Denn mit 3 bis 4 Generationen pro Jahr ist für Nachwuchs schnell wieder gesorgt...

 

Müllsammelaktion des TSV

k-mllsammelaktion 2019 1 Im Rahmen der diesjährigen Dorfputzaktion in Vorbachzimmern, die durch den Ortsvorsteher Gerhard Hauf und seinem Ortschaftsrat organisiert wurde, startete der TSV mit einer kleinen aber schlagkräftigen Gruppe des Schülerturnens eine Müllsammelaktion rund um Vorbachzimmern. Um 09:00 Uhr ging es los. Ausgestattet mit Müllsäcken, Eimern und Müllzangen vom Bauhof Niederstetten, machte man sich auf um die Randstreifen und Hänge am Fahrradweg nach Niederstetten und Haagen vom Unrat zu säubern. Und die Jungs fanden so einiges: ein altes Eisentor, eine alte Regenrinne, unzählige Flaschen und Scherben und jede Menge Plastik. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den anderen Teilnehmern der Dorfputzaktion ging man gestärkt in den zweiten Teil der Müllbeseitigung über. Dieses Mal waren eine Klinge und der Verbindungsweg nach Pfitzingen an der Reihe und wer hier dachte, dass es weniger an Müll wurde, hatte sich getäuscht. Wieder waren die Jugendlichen erstaunt, was die Leute denn so alles in der Natur entsorgten. Man fand Elektroschrott, eine illegale Hausmüllentsorgung und der obligatorische Schuh-Fund durfte auch nicht fehlen. Nach getaner Arbeit hatten die Jungs einige Kilometer hinter sich, etliche Müllsäcke voll und ein gutes Gefühl, was für die Umwelt getan zu haben. Insgesamt ein voller Erfolg.

Weiterlesen: Müllsammelaktion des TSV

 

Jugendclub mit neuer Führung

k-jugendclub 2019

Am Sonntag den 10.03.2019, fand die Hauptversammlung des Jugendclubs Vorbachzimmern statt.

Fabian Henn begrüßte als 1. Vorstand die Mitglieder des Jugendclubs, besonders den Vereinsvorstand Steffen Reißenweber und den Ortsvorsteher Gerhard Hauf. Anschließend berichtete Fabian Henn von den Aktionen des letzten Jahres. Es folgten die Berichte der Kassiererin und der Schriftführerin. Daraufhin hoben Steffen Reißenweber und Gerhard Hauf in ihren kurzen Ansprachen sowohl den guten Zusammenhalt als auch die Gemeinschaft zwischen dem Turnverein und dem Jugendclub hervor. Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch Gerhard Hauf fanden die Wahlen wie folgt statt: Florian Schmidt wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden des Jugendclubs gewählt. Sein Stellvertreter ist Nico Kretzschmar. Die Kasse wird weiterhin von Anne Schmidt geführt und das Amt der Schriftführerin übernimmt Lea Hemmersbach. Beisitzer: Paul Blotenberg, Simon Schmezer, Fabian Schmezer, Leslie Horn, Dennis Horn und Jenny Thorwart.

 

begeistertes Premierenpublikum

Die Theatersaison in Vorbachzimmern hat begonnen und an den ersten beiden Abenden jeweils für ein begeistertes Publikum gesorgt. Schon beim ersten Öffnen des Vorhangs zeigte sich, dass wieder einmal viel Aufwand und Liebe zum Detail in die Gestaltung des Bühnenbildes geflossen war. Und beim ersten Anblick war klar, man befindet sich im mediterranen Gefilden. Genauer gesagt am Lago Maggiore, wie auch der Titel des Stücks „Nix Amore am Lago Maggiore“ schon vermuten lässt.

k-theater 2019-1 k-theater 2019-2 k-theater 2019-3

Weiterlesen: begeistertes Premierenpublikum

 

Seite 3 von 33

«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Innenentwicklung Vorbachzimmern

Aus der Kirchengemeinde

Vereinsleben...

Dienstleistung, Handel und Gewerbe...

Anmeldung...

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:



Joomla Template designed by Joomla Host