20 Jahre Rentnertreff

Der Rentnertreff in Vorbachzimmern feiert im März 2013 sein 20-jähriges Bestehen. Initiiert und organisiert von Adolf Striffler trifft man sich jeden ersten Donnerstag im Monat zum gemütlichen Beisammensein oder unternimmt Ausflüge.k-rentnertreff in obertauern

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“ besagt ein altes Sprichwort. Damit sind die Aktivitäten des Rentnertreffs in Vorbachzimmern schon ganz gut umschrieben. Seit inzwischen 20 Jahren treffen sich die Senioren regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat. Bei einem Einzugsgebiet, das von Archshofen über Wermutshausen, Niederstetten, Oberstetten, Adolzhausen und Weikersheim bis nach Igersheim reicht, gibt es schon ohne Reisen immer wieder was zu erzählen. Die Ursprünge des Treffs reichen zurück in das Frühjahr 1993. Adolf Striffler war frisch Rentner geworden. Aber nur zu Hause sitzen wollte er auch nicht. Darum erzählte er Ernst Deckert und Hermann Herbst von seiner Idee eines regelmäßigen Treffs für Rentner. Der Vorschlag traf auf Zustimmung und Adolf Striffler begann zu organisieren. Bereits im März fand das erste Treffen „bei Marga“ im Gasthaus Sonne statt. 25 Rentner waren gekommen.

k-rentnertreff 2 k-rentnertreff 3

Der Treff etablierte sich. Der nächste Schritt folgte 1995. Und der ging weit über Vorbachzimmern und Deutschland hinaus. Striffler hatte einen viertägigen Ausflug nach Südtirol organisiert, der auch sehr gut ankam. In den folgenden Jahren folgte weitere Ausflüge in den Bayerischen Wald, an den Bodensee, ins Fichtelgebirge und ins Salzburger Land, ins Erzgebirge und die Flachau, an den Inn, die Mosel, in den Harz, in den Schwarzwald, mit Tagesausflügen an den Brombachsee, nach Veitshöchheim und Bad Staffelstein. Besonders schön war es wohl aber in Tirol und Südtirol, wo es die Senioren mehrfach hingezogen hat. Aber auch an der regionalen Wirtschaft waren die Rentner stets interessiert. So wurde auch der Flugplatz in Niederstetten, die Firma Laukhuf, wo Striffler einst gearbeitet hatte und das Werk von Luxhaus in Georgensgmünd besichtigt. Zwischendurch fanden immer wieder auch Besichtigungen mit Weinproben bei verschiedenen Weingärtnergenossenschaften und Weingütern in Tauber-, Jagst- und Kochertal sowie in Möglingen statt. Alle, die schon einmal einen Ausflug auf die Beine gestellt haben können sich vorstellen, wie viel Striffler dafür telefoniert und organisiert haben muss.

k-stadtfhrung in goslar

Bei dieser Aufzählung wird dann auch klar, dass immer genügend Gesprächsstoff für die Rentnertreffs vorhanden war. Zahlreiche Anekdoten und Erinnerungen an besonders schöne Ziele kommen vor allem anlässlich des Jubiläums wieder auf den Tisch. Seit fünf Jahren trifft man sich nun schon im Vereinsheim des TSV. Zur Feier dieses kleinen Jubiläums bedankten sich nun die Rentner bei den TSV-Damen, die neben Kaffee und Kuchen auch immer ein Vesper oder warmes Abendessen servieren. Der TSV überreichte im Gegenzug eine Urkunde um zum 20. Geburtstag zu gratulieren. Gäste und Gastgeberinnen kennen sich inzwischen auch recht gut, so dass sich beide Seiten auf das nächste Treffen freuen. Hier findet das statt, was den Rentnertreff ausmacht: Austausch von Gedanken, Meinungen und Neuigkeiten, gute Unterhaltung bei guter Verpflegung oder kurz – geselliges Beisammensein.

k-rentnertreff 1 k-rentnertreff kche

Knapp 40 Teilnehmer zählt der Rentnertreff in der Regel. Bei den Ausflügen waren es meist mehr, so dass ein großer Reisebus voll wurde.

Der Rentnertreff ist auch offen für Senioren, die bisher noch nicht dabei sind. Am ersten Donnerstag im April, also gleich nach Ostern ist im Vereinsheim wieder geselliges Beisammensein bei guter Unterhaltung angesagt.

Bilder: Rentnertreff (Ausflugsbilder) und Aline Nagel, Text: Friedrich Thorwarth

Innenentwicklung Vorbachzimmern

Aus der Kirchengemeinde

Vereinsleben...

Dienstleistung, Handel und Gewerbe...

Anmeldung...

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:



Joomla Template designed by Joomla Host