Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften des TSV

55 Sportler haben in diesem Jahr an den Vereinsmeisterschaften des TSV Vorbachzimmern teilgenommen und dabei auch den Grundstein zu ihrem Sportabzeichen 2019 gelegt. Beim anschließenden Beach-Volleyball-Ortscup waren sechs Teams gemeldet, die allerdings nicht alle zum Einsatz kamen.

k-tsv-vmstr19 wurf 1 k-tsv-vmstr19 lauf 2 k-tsv-vmstr19 sprung 1 k-tsv-vmstr19 kugel 1

k-tsv-vmstr19 ehrung damen k-tsv-vmstr19 ehrung-herren3 Zu Beginn durften die Kinder und jugendlichen Leichtathleten ran. Wie alle, hatten auch sie einen Mehrkampf zu absolvieren. Im Kinderbereich setzte sich dieser aus einem Sprint, dem Weitsprung und dem Weitwurf zusammen. Vor allem für die Kleinsten war Leistungsdruck kein Thema. Allein das Mitmachen unter den Augen der Erwachsenen war für die Jüngsten ein Erlebnis. Und da nicht mit Lob gespart wurde, ging es frisch angespornt an den nächsten Versuch. Im Jugend- und Erwachsenenbereich wurde der Mehrkampf durch Kugelstoßen und Schleuderball ergänzt. Es war nicht nur die direkte Konkurrenz zu den anderen Mitstreitern in den Riegen, die den Ehrgeiz entfachte. Bei den Vereinsmeisterschaften konnte auch der Grundstein für das Deutsche Sportabzeichen gelegt werden. So wurde zwischen den einzelnen Disziplinen immer wieder mal ein Blick auf die Tafeln mit den Anforderungen geworfen und manche zusätzliche Disziplin eingebaut, die dem Erreichen dieses Ziels diente. Altersmäßig war vom Kleinkind bis zum Mittfünfziger alles vertreten, wobei der Schwerpunkt im Kinderbereich lag. Der krönende Abschluss, vor allem für die Kinder war einmal mehr die Siegerehrung, bei der es neben einer Urkunde auch für jeden Teilnehmer ein Eis gab.

Viel Spaß hatten kleine und große Wasserratten aber auch auf der Wasserrutsche oder im selbstgebauten Pool des Jugendclubs.

k-tsv-vmstr19 poo 1

k-tsv-vmstr19 pool 2 k-tsv-vmstr19 beach 1 Ab 20.30 Uhr startete dann der Beach-Volleyball-Ortscup. Sechs Mannschaften waren gemeldet. In den Mannschaften mussten Vorbachzimmerner mitspielen. Aber auch Auswärtige waren zugelassen. So waren nicht nur einheimische Volleyballer, sondern zum Beispiel auch Niederstettener und Mulfinger am Start. Sogar aus der Schweiz waren Teilnehmer angereist, die dem Turnier ein bisschen internationales Flair verliehen. Guter Dinge und bester Stimmung gingen Spieler und Zuschauer in die ersten Matches. Aber schon im zweiten Spiel öffnete der Himmel seine Schleusen. An eine Fortsetzung des Turniers war nicht zu denken. So wurden die weiteren Aktivitäten in das Festzelt verlagert, wo Regen und Gewitter dem Sportplatzfest und den Turnierbesuchern nur wenig anhaben konnte. Bei Cocktails und Pizza klang der Abend erst gegen morgen aus.

Innenentwicklung Vorbachzimmern

Aus der Kirchengemeinde

Vereinsleben...

Dienstleistung, Handel und Gewerbe...

Anmeldung...

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an:



Joomla Template designed by Joomla Host