Hallensanierung ist angelaufen

Nun haben die Sanierungsarbeiten an unserer Turn- und Festhalle mit Erweiterung des Kindergartens begonnen. Bis zum November soll die Halle, die in diesem Jahr 50 Jahre alt wird, energetisch auf den aktuellen Stand gebracht werden. Der bisher schon zweizügige Kindergarten wird für längere Betreuungszeiten und eine Krippengruppe fit gemacht.

halle mit kran mrz 2014

Bis Mitte April sind Kindergarten, Turnbetrieb und Chorproben parallel zu den Baumaßnahmen möglich. Dann werden die Kindergartengruppen nach Oberstetten und Rinderfeld ausgelagert. Der TSV ist in anderen Räumen untergekommen oder trainiert in den nächsten Monaten bevorzugt im Freien auf dem Sportgelände im Hauser Tal. Der Gesangverein findet seinerseits im Vereinsheim des TSV Unterschlupf.

Der Bauzeitenplan ist sehr eng getaktet. Unmittelbar an die schon laufenden Rohbaumaßnahmen schließen sich die Dachsanierung und der Austausch der Fenster, die Dämmung der Fassade und die verschiedenen Gewerke des Innenausbaus an. Bereits im September soll der Kindergarten dann wieder zurück in seine neuen Räume. Im November wird dann voraussichtlich auch die Halle wieder voll nutzbar sein. Im Interesse aller Theaterfreunde hoffen wir, dass nicht allzu viel Unvorhergesehenes dazwischen kommt.

Frau Haas vom gleichnamigen Architekturbüro in Niederstetten hatte sich das Ganze weniger Zeitaufwändig vorgestellt. Aber mit dem Vorsatz, die Nutzer frühzeitig mit einzubeziehen stieg der Abstimmungsbedarf. Auch Frau Gackstatter vom Bauamt in Niederstetten kennt die Halle inzwischen wohl besser als mancher Vorbachzimmerner. In mehreren Zusammenkünften wurden Prioritäten aber auch Einsparpotenziale herausgearbeitet. Die Bedürfnisse der Nutzer wurden ebenso berücksichtigt wie die finanziellen Gegebenheiten. Im Vordergrund stand stets, was vernünftig und machbar ist. Die Vereinsvorsitzenden und allen voran Ortsvorsteher Gerhard Hauf werden die Maßnahmen auch weiterhin eng begleiten und mit Rat und Tat zur Seite stehen.